Zum Menü Zum Inhalt

Wirtschaft

Technonia ist Spezialist für technikintensive Produkte

#Flexible Halbleiter l 2020-03-16

Wirtschaft Aktuell

ⓒ TECHNONIA

Das koreanische Unternehmen Technonia ist ein Produzent von Hightech-Lösungen, die die Verbraucher unterhalten sollen. Was das bedeutet, sagt Lee Sang-jin, der für das Auslandsmarketing der Firma zuständig ist: 


Technonia wurde 2000 gegründet. In der Anfangsphase konzentrierte sich die IT-Firma vor allem auf die Software-Entwicklung. Später arbeitete sie unter einem Vertrag mit LG Electronics an der Hardware-Entwicklung und entwickelte verschiedene Multimedia-Geräte. Wir wollten interessante Produkte herstellen, die den Menschen Vergnügen bereiten. Es gab ein Gerät für Kinder zum Erlernen von Sprachen, das Show PEN hieß. Die frühe Version produziert nur Töne. Doch wir installierten ein 2,4-Zoll-Display in das Gerät, so dass es auch Bilder zeigen konnte. Die Kinder sollten Sprachen mit Spaß erlernen. Zusätzlich fertigten wir Technikzubehör einschließlich Bluetooth-Tastaturen. 


Firmen-CEO Sung Won-yong, der zuvor als Ingenieur gearbeitet hatte, wollte ein Unternehmen gründen, das Produkte herstellt, die den Verbrauchern Freude bringen. Er führte ein MP3-Abspielgerät ein, das die beliebte Trickfigur “Sergeant Frog”, in Japan auch “Keroro Gunso”, zeigt. Damals waren dünne MP3-Geräte, die Videodateien abspielen können, eine neue Idee. Doch der Markterfolg hielt nicht lang an: 


Unser MP3-Abspielgerät war anfangs erfolgreich, die Umsätze stiegen und ausländische Käufer zeigten großes Interesse. Doch nicht lange Zeit danach betraten chinesische Hersteller den Markt mit günstigen Produkten. Das war ein Schlag für uns. Uns wurde klar, dass Produkte oder Technologien ohne einzigartige Merkmale schon bald durch Alternativen ersetzt werden können. Wir dachten zuerst über ein intelligentes Design nach. Unsere Beschäftigten arbeiteten deshalb schon in der Planungsphase zusammen. Zweitens, wir konzentrierten uns auf die Fusions- und Konvergenz-Technologie. Wir wollten ein spezielles Produkt schaffen, das verschiedene Funktionen vereinigt, die die Verbraucher benötigen. So kann zum Beispiel ein Bluetooth-Keyboard mit einer Freisprechfunktion fusioniert werden. 


Zu den Konvergenzprodukten der Firma, die die Aufmerksamkeit der Verbraucher auf sich zog, gehörte ein Sprachlerngerät, das vier Sprachen unterstützt, Koreanisch, Englisch, Chinesisch und Japanisch, sowie Bilder zeigt. Das Keyboard ist dabei mit einem Smartphone oder einem Tablet-PC verbunden und hat eine Freisprechfunktion sowie einen Bluetooth-Lautsprecher. Insbesondere der 2,2-Kanal-Bluetooth-Lautsprecher wurde an bekannte Unternehmen im Ausland geliefert, etwa an Toshiba in Japan. Im vergangenen Jahr kam ein weiteres Produkt hinzu:


Wir führten einen neuen Bluetooth-Lautsprecher ein. Unser Produkt hat einige charakteristische Eigenschaften, die die Bequemlichkeit für die Nutzer erhöhen sollen. In diesen Tagen hören Leute über das Smartphone Musik oder schauen sich Videos an. Doch sie müssen ihr Smartphone öfter aufladen, weil die Batterien rasch leer werden. Die Nutzer unseres Lautsprechers können ihr Smartphone einfach zum Aufladen auf den Lautsprecher stellen. Sie können Musik hören und das Smartphone zur gleichen Zeit laden.


ⓒ TECHNONIA

Über den Cube-Box-Lautsprecher können die Nutzer das Smartphone automatisch und kabellos laden. Über den 20-Watt-Lautsprecher lassen sich bequem Musik hören, Filme anschauen und Spiele spielen. Die Würfelform des Geräts spricht zudem die Verbraucher an:


Zu unserer Überraschung erreichten wir fast 2800 Prozent unseres Verkaufsziels in nur zwei Monaten, nachdem unser Bluetooth-Lautsprecher auf einer Crowdfunding-Seite erhältlich war. Die Nutzer sind auch sehr zufrieden mit der Klangqualität. Die Verbraucher zeigten großes Interesse, weil sie wahrscheinlich zum ersten Mal Erfahrung mit einem Multifunktions-Lautsprecher gemacht haben.


Das Unternehmen will in diesem Jahr auch auf die Märkte im Ausland vorstoßen:


Nach dem Start mit Cube Box im vergangenen Jahr wollen wir weiter unsere Bluetooth-Lautsprecher-Reihe herausbringen. In diesem Jahr wird hoffentlich eine neue Version namens Mini Cube Box viele Verbraucher ansprechen. Der Online-Verkauf steigt stetig. Wir verkaufen unsere Produkte hier in Korea vor allem online. Wir haben Produkte in die USA, nach Japan und Europa auf Erstausrüster-Basis exportiert, weil es für eine kleine Marke wie die unsere Grenzen gibt, größere Märkte zu betreten. Doch jetzt wollen wir auf die Märkte unter unserem eigenen Markennamen gehen. Wir überlegen, in diesem Jahr die Märkte in Südostasien, darunter Vietnam, zu erschließen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >