Zum Menü Zum Inhalt

Hintergrund

US-Präsident bietet Nordkorea Hilfe bei Eindämmung des Coronavirus an

#Themen der Woche l 2020-03-28

Nachrichten

ⓒYONHAP News

US-Präsident Donald Trump hat in einem Brief an Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un Hilfe bei der Eindämmung des Coronavirus angeboten.


Dies bestätigte Kim Yo-jong, die einflussreiche Schwester von Kim Jong-un.


Trump habe seinen Plan dargelegt, wie in den Beziehungen zwischen beiden Ländern Fortschritte erzielt werden können. Außerdem habe er eine Zusammenarbeit bei der Seuchen-Bekämpfung angeboten, hieß es.


Trumps Brief an Kim steht im Einklang mit den jüngst vom US-Außenministerium veröffentlichten Hilfsplänen für Nordkorea. Außenminister Mike Pompeo sagte am Mittwoch vergangener Woche in einem Radiointerview, man habe Nordkorea und dem Iran humanitäre Unterstützung bei der Seuchen-Bekämpfung angeboten.


Kim Yo-jong würdigte den Brief als angemessene Geste Trumps, die guten Beziehungen zu ihrem Bruder aufrechtzuerhalten. Die persönliche Beziehung der beiden Staatsoberhäupter sei weiterhin sehr gut, hieß es. Auf eine mögliche Zusammenarbeit bei der Epidemie-Bekämpfung ging sie jedoch nicht ein.


Beobachtern nach zeige die Bestätigung durch Kims Schwester, dass der nordkoreanische Machthaber den Eingang des Schreibens wohlwollend zur Kenntnis genommen habe. Dies sei ein Zeichen des Bestrebens beider Länder, die derzeitige Lage sicher zu handhaben.


Davor hatte es Anfang des Monats einen Briefwechsel zwischen Kim Jong-un und dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in gegeben. Kim hatte in einem persönlichen Schreiben an Moon sein Mitgefühl wegen der Ausbreitung des Coronavirus ausgedrückt. Moon hatte daraufhin seinerseits einen Brief geschrieben und sich bei Kim für die Anteilnahme bedankt. US-Präsident Trump und Präsident Moon einigten sich telefonisch auf eine Kooperation bei der Überwindung der Corona-Krise.


Die gegenseitige Annäherung nährt die Hoffnung, dass angesichts der Pandemie eine Kooperation zwischen den drei Ländern zustande kommen und damit ein Durchbruch in den derzeit festgefahrenen Atomverhandlungen mit Nordkorea erzielt werden kann.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >