Zum Menü Zum Inhalt

Hintergrund

China und USA unterzeichnen Phase-1-Abkommen

#Themen der Woche l 2020-01-18

Nachrichten

ⓒYONHAP News

Die USA und China haben etwa 18 Monate nach Beginn ihres Handelskriegs ein erstes Handelsabkommen unterzeichnet.


US-Präsident Donald Trump und Chinas Vizepremier Liu He unterzeichneten das Teilabkommen am Mittwoch im Weißen Haus in Washington.


Um das große Handelsdefizit der USA zu verringern, werde China innerhalb von zwei Jahren seine Importe aus den USA verglichen mit 2017 um 200 Milliarden US-Dollar steigern. Die Einfuhren sollen unter anderem Agrarprodukte sowie Produkte der Bereiche Industrie, Energie und des Dienstleistungssektors betreffen. Die USA wollen ihren Plan, zusätzliche Strafzölle auf chinesische Importe zu erheben, zurücknehmen. Ein Teil der bestehenden Zölle solle gesenkt werden. 


Mit dem Abkommen wurde der Handelskrieg zwischen den beiden größten Volkswirtschaften vorerst entschärft. Die wesentlichen Probleme wurden damit aber noch nicht beseitigt. Das in dem Vertrag festgeschriebene Recht, bei Nichtbefolgen der Vereinbarungen, neue Strafzölle einzuführen, kann außerdem den Streit jederzeit wieder entfachen.


Südkorea wickelt 40 Prozent seines Außenhandels mit den USA und China ab. Das Abkommen zwischen den beiden Ländern hat daher einen großen Einfluss auf die exportabhängige südkoreanische Wirtschaft.


China importiert Halbfabrikate aus Südkorea und exportiert die daraus hergestellten Fertigerzeugnisse. Stockende chinesische Exporte belasten daher auch Südkorea. Die Beseitigung von Unsicherheiten durch die vorläufige Beilegung des Handelsstreits wird sich daher auf die koreanische Wirtschaft günstig auswirken.


Es gibt aber auch die Befürchtung, dass südkoreanische Produkte wie Automobile Marktanteile in China verlieren, wenn China mehr Güter aus den USA importiert.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >