Zum Menü Zum Inhalt

Gesellschaft

“Eins, zwei, eins, zwei, drei” - koreanischer Jugendroman in deutscher Übersetzung

#Treffen zweier Welten l 2020-06-12

Treffen zweier Welten

ⓒ Baobab Books

Gesellschaftsprobleme wie Fremdenfeindlichkeit oder Ausgrenzung scheinen nicht gerade die optimalen Themen für einen spannenden Jungendroman zu sein. Doch genau um diese Themen geht es in dem koreanischen Roman „Eins – zwei, eins – zwei – drei“ von der Autorin Kim Ryeo-ryeong, übersetzt von Kim Hyuk-sook und Manfred Selzer.

Die Geschichte erzählt von dem 17-jährigen Jungen Wan-deuk, der trotz seiner Herkunft aus schwierigen Verhältnissen lernt, ein Stück über sich hinauszuwachsen und seinen Weg zu finden.

In der deutschen Übersetzung wurde das Buch in diesem Jahr von dem Verlag Baobab Books herausgegeben, der seinen Sitz in Basel hat. Die Geschäftsführerin des Verlags, Frau Sonja Matheson, geht im Interview mit Treffen zweier Welten ausführlicher auf Eins – zwei, eins – zwei – drei ein.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >