Zum Menü Zum Inhalt

Gesellschaft

Koreanische Namen für Ausländer

#Korea Hautnah l 2019-12-10

Kreuz und Quer durch Korea


Die Stadt Seoul gibt Ausländern, die sich dies wünschen, einen koreanischen Namen in der koreanischen Schrift Hangul. Anlässlich des Hangul-Tages wurden am 1. und 2. Oktober die ersten Bewerbungen angenommen. Aus 52 Ländern meldeten sich über 250 Personen. Während der zweiten Periode vom 7. bis 31. Oktober gingen über 800 Anträge von Personen aus 92 Ländern ein. Viele Bewerber waren interessiert an der koreanischen Sprache und Kultur. Es gab gebürtige Koreaner, die als Kind ins Ausland adoptiert wurden und auch leidenschaftliche K-Pop-Fans. Darunter wurden in der ersten Phase elf Bewerber für einen koreanischen Namen ausgewählt. Bei der Namensbildung wurde die von dem Namensträger gewollte Bedeutung sowie dessen besonderer Lebenshintergrund berücksichtigt.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >