Zum Menü Zum Inhalt

Gesellschaft

Holocaust-Ausstellung im Geschichtsmuseum Seoul

#Korea Hautnah l 2020-02-18

Kreuz und Quer durch Korea


Der Holocaust ist in Südkorea kein geläufiges Thema. Nur wenigen Südkoreanern sind Einzelheiten zum systematischen Völkermord an europäischen Juden bekannt. In einer Ausstellung mit dem Titel „Das Auschwitz-Album: Auschwitz, ein Ort auf der Erde“ werden den koreanischen Besuchern erstmals das Leid der verfolgten und getöteten Juden, und die Greueltaten des NS-Regimes näher gebracht. Die Ausstellung wurde im Geschichtsmuseum Seoul anlässlich des Holocaust-Gedenktags eröffnet und ist bis 22. März zu sehen. Sie zeigt Fotografien aus dem „Auschwitz-Album“, das als einzig erhalten gebliebenes fotografisches Zeugnis für den Ablauf des Massenmords in Auschwitz-Birkenau gilt. Das Album wurde von dem damals 18-jährigen Mädchen Lilly Jacob gefunden und aufbewahrt, das in Auschwitz in Haft war und später ins Konzentrationslager Dora-Mittelbau gebracht wurde.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >