Zum Menü Zum Inhalt

Gesellschaft

Fotoausstellung zum Gedenken an Mönch Beopjeong

#Korea Hautnah l 2020-03-03

Kreuz und Quer durch Korea


Der budhistische Mönch Beopjeong war hochrespektiert und Zeit seines Lebens ein Vorbild für diejenigen, die auf der Suche waren nach Lebensperspektiven außerhalb des Materialismus. Anlässlich seines zehnten Todestags, der dieses Jahr auf den 19. Februar fiel, finden viele Gedenkveranstaltungen statt. Die von Beopjeong gegründete Bürgerinitiative „rein und duftend“ und der Tempel Gilsangsa in Seoul präsentieren eine Ausstellung mit Fotos, die den Geistlichen von seiner menschlichen Seite, zeigen. Die Bilder zeigen Beopjeong außerhalb der religiösen Andacht in seinen Rückzugsräumen, beim Teetrinken und Schreiben, und wie er sich mit den Gläubigen unterhielt. In über 70 Schwarzweißfotos wird der Alltag von Beopjeong, der in strenger asketischer Schulung und selbstgewählter Armut lebte, lebendig dokumentiert.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >