Zum Menü Zum Inhalt

Gesellschaft

Büchertrends des ersten Halbjahres

#Korea Hautnah l 2020-08-04

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ Getty Images Bank

Die Corona-bedingte Selbstisolation stellte die Menschen vor die Herausforderung, nach neuen Wegen zu suchen, sich längere Zeit allein zu Hause zu beschäftigen.

Viele haben den Spaß am Lesen wieder entdeckt. Bilanzen der Buchhandlungen haben gezeigt, dass Bücher den Koreanern ein treuer Begleiter durch die Coronakrise waren. Bei den führenden Online-Buchhandlungen wurden im Vorjahresvergleich 16 Prozent mehr Bücher verkauft. In dem allgemein gestiegenen Interesse nach Büchern kristallisieren sich bestimmte Trends heraus.

Diese lassen sich in Stichwörtern wie „Kluger Alltag in den eigenen vier Wänden“ „Neuentdeckung von Klassikern“, „Donghak-Ameisen-Bewegung“, „Book-Docent“, „Fandom Seller“ und „Bildung in einer Zeile“ zusammenfassen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >