Zum Menü Zum Inhalt

Sport

Südkoreanische Gewichtheber nehmen an Junioren-Asienmeisterschaft in Pjöngjang teil

#Sport! Sport! l 2019-10-21

Kreuz und Quer durch Korea

© YONHAP News

In Pjöngjang wurde am gestrigen Sonntag die Junioren-Asienmeisterschaft im Gewichtheben eröffnet. 97 unter-17-Jährige und 120 unter-20-Jährige Athleten aus 15 asiatischen Ländern gehen bei den einwöchigen Wettkämpfen an den Start. Südkorea ist mit der größten Zahl von 38 jungen Gewichthebern vertreten. Nordkorea hatte zuvor den südkoreanischen Athleten offizielle Einladungen geschickt. 


Bei der Jugend- und Junioren-Asienmeisterschaft werden Punkte für die Qualifizierung für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio vergeben. Bei der gestrigen Eröffnungsfeier im Pjöngjanger Stadion für Gewichtheben hatten die Sportlerdelegationen und Bürger von Pjöngjang auf den Tribünen Platz genommen. Die Zeremonie begann, nachdem die Tafeln mit den Namen der Länder hineingetragen worden waren. Das Plakat mit der südkoreanischen Nationalflagge und der Aufschrift „Republik Korea“ wurde nach alphabetischer Reihenfolge als Siebtes präsentiert 


Da die im Gewichtheben starke Nation China diesmal fehlt, haben die südkoreanischen Athleten größere Chancen auf einen Medaillengewinn. Die Medaillen werden nach den Gewichtsklassen in den Disziplinen Reißen, Stoßen und Mehrkampf vergeben. Bei der Siegerehrung wird jedoch nur die Nationalhymne des Siegers im Mehrkampf abgespielt 


Vor der Eröffnungsfeier fand in einem Hotel in der nordkoreanischen Hauptstadt die Vollversammlung des asiatischen Gewichtheberverbands (AWF) statt. Am Rande der Sitzung kamen koreanische Delegierte, darunter der Präsident des südkoreanischen Gewichtheberverbands Choi Soung-yong und nordkoreanische Funktionäre, zu einem Gespräch zusammen. Bei der Sitzung wurde unter anderem über die Austragung der Jugend-und Junioren-Asienmeisterschaft 2020 in Taschkent diskutiert.

Die Redaktion empfiehlt