Zum Menü Zum Inhalt

Sport

Taekwondo-Athletin Kim So-hui belegte zweiten Platz bei World Grand Prix in Sofia

#Sport! Sport! l 2019-10-21

Kreuz und Quer durch Korea

© World Taekwondo

Die südkoreanische Taekwondo-Athletin Kim So-hui hat sich beim World Grand Prix einen Podestplatz gesichert. Bei den Wettkämpfen in der bulgarischen Hauptstadt Sofia belegte die Olympiasiegerin von Rio in der 49kg-Gewichtsklasse den zweiten Platz. Im Finale am Sonntag unterlag sie Wu Jingyu aus China mit 8:24. 


Beim Grand Prix letzten Monat im japanischen Chiba war Kim So-hui schon im Viertelfinale nach einer Niederlage gegen die Chinesin ausgeschieden. Den letzten Podestplatz bei einem Grand Prix hatte sich die 25-Jährige vor elf Monaten in Fudschaira erkämpft. Das gute Ergebnis von Sofia ist für Kim So-hui, die wegen einer Verletzung in den letzten Monaten ein Formtief durchmachte, eine große Motivation. 


Landsmännin Shim Jae-young musste sich in derselben Gewichtsklasse im Achtelfinale der Japanerin Miyu Yamada beugen. Shim Jae-young und Kim So-hui rangieren im Olymipschen Ranking in der Gewichtsklasse 49 kg auf Platz zwei und drei. Es ist so gut wie sicher, dass die beiden Südkoreanerinnen im Ranking unter die Top fünf kommen, was sie automatisch für die Olympischen Spiele in Tokio qualifizieren würde.

Die Redaktion empfiehlt