Zum Menü Zum Inhalt

Sport

Avatar-Anfeuerung bei E-Sports-Wettkampf

#Sport! Sport! l 2020-05-25

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ SK telecom

Bei der Live-Übertragung des Finales des Wettbewerbs für das Online-Multiplayer-Rennspiel Kartrider „2020 SKT Jump Kartrider League Season 1“ wurde mittels sogenannten Avatars, Grafikfiguren, die Internetnutzern in der virtuellen Welt zugeordnet werden, angefeuert.


Die Kartrider-Liga ist eine der beliebtesten Sportwettkämpfe mit Computerspielen. Im vergangenen Jahr wurden die einzelnen Wettkämpfe von durchschnittlich über 150.000 Personen und insgesamt von 3,53 Millionen Zuschauern gesehen. Wegen der Corona-Pandemie wurde der Ligabetrieb des Online-Autorennens vorübergehend eingestellt und am 9. Mai ohne Publikum wieder aufgenommen.


Am Samstag wurde in der Nexon Arena in Seoul das Finale des Teamwettkampfs zwischen Hanwha Life e-Sports und Rox Gaming ohne Publikum ausgetragen. Im Netz wurde das Match auf einem Social-Medial Kanal, in einer virtuellen Wettkampf-Arena „Jump VR“, übertragen. In Dutzenden Kartrider-Rooms wurden sie von den Zuschauern mit Avatars angefeuert.


Chun Jin-Soo, Direktor der Abteilung für 5XG Dienstleistungen bei SK Telekom, sagte, dass man die wegen der Wettkämpfe ohne Publikum niedergeschlagenen E-Sportler damit etwas aufheitern und den Zuschauern mehr Lebendigkeit habe vermitteln wollen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >