Zum Menü Zum Inhalt

Sport

Fußballfans dürfen wieder ins Stadion

#Sport! Sport! l 2020-08-03

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ YONHAP News

Auch im Fußball haben die Geisterspiele nun ein Ende. Am 14. Spieltag der K-League waren für die Partie Suwon Samsung gegen Daegu FC am Sonntag erstmals nach etwa fünf Monaten wieder Zuschauer im Stadion erlaubt. 


Trotz des Regens standen die Fußballfans mehrere Stunden vor Spielbeginn vor dem WM-Stadion in Suwon „Big Bird“ in einer langen Warteschlange. Der Schüler Lee Sang-hyun, der im blauen Trikot der Suwon Samsung Bluewings gekommen war, sagte, die Spielergebnisse der Mannschaft seien derzeit nicht gut, aber er sei trotz des Regens gekommen, um nach langem mal wieder ein Spiel live verfolgen zu können. 


Sitze für die Fans der Gastmannschaft wurden gemäß den Covid-19-Schutzvorschriften nicht besetzt. Auch zu beiden Seiten der Zuschauer wurden die Sitze freigelassen und mit einem Klebeband markiert. Vor Spielbeginn wurden die Abstandsregeln auf der Leuchttafel angezeigt. Die Spieler, die zum Aufwärmen auf dem Spielfeld erschienen, wurden von den Fans mit Applaus statt mit Jubel begrüßt. Die Zuschauer schützten sich mit Regenmantel und Regenschirm vor dem stärker werdenden Regen und rührten sich nicht von ihrem Platz. 


Die Fans durften zwar die Spieler nicht laut anfeuern oder ihre Namen rufen, sie verfolgten das Spiel im Regen jedoch bis zum Schluss mit Spannung. Die Abstandsregeln wurden gewissenhaft eingehalten. Nur als Kim Sung-min von der gegnerischen Mannschaft wegen Fouls nach einer Videoanalyse eine rote Karte erhielt, ging ein kurzes erleichtertes Raunen durch die Zuschauerreihen. Das Halbzeit-Event wurde so durchgeführt, dass die Abstandsregeln eingehalten werden konnten und die Zuschauer sich nicht bewegen oder ihre  Mundschutzmasken abnehmen mussten. 


Nach offizieller Zählung hatten sich 1.577 Zuschauer das Spiel im Stadion angesehen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >