Zum Menü Zum Inhalt

Sport

KBO will Stadien vorläufig nur zu etwa 25 Prozent auslasten

#Sport! Sport! l 2020-08-10

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ YONHAP News

Ab Morgen dürfen bei den Spielen der Baseball-Liga die Plätze in den Stadien zu 30 Prozent besetzt werden. Das Ministerium für Kultur, Sport und Fremdenverkehr teilte am Freitag mit, dass der Anteil der im Stadion zugelassenen Zuschauer von gegenwärtig 10 auf 30 Prozent erhöht werde.


Die Korea Baseball Organisation (KBO) und die Vereine wollen die Sitze jedoch vorübergehend nur zu 25 Prozent besetzen, bis sich die Fans an die Corona-Sicherheitsregeln gewöhnt haben.


Ein KBO-Mitglied sagte, dank den Bemühungen der Fans und Vereine würden die Vorschriften zum Schutz vor Covid-19 in den Stadien gut eingehalten. Das Abstandhalten sei jedoch eine neue Kultur, an die sich die Mannschaften sowie die Fans erst einmal gewöhnen müssten.


Die Spiele der Profi-Baseball-Liga fanden seit dem 5. Mai ohne Publikum statt. Am 26. Juli wurden die Stadien wieder für Zuschauer geöffnet. Die Sitze durften aber nur zu zehn Prozent besetzt werden.


KBO zufolge hätten sich die Vereine seitdem darum bemüht, die Corona-Verordnungen einzuhalten. Es habe aber auch einige kritische Situationen gegeben. Beim Spiel Lotte Giants gegen NC Dinos am 28. Juli im Sajik-Stadion in Busan wurden nur Tickets für Sitze an der ersten Base verkauft, sodass etwa 1.000 Zuschauer in einer Zone zusammengedrängt saßen. Lotte Giants erhielt wegen Verstoßes gegen die Corona-Vorschriften eine Verwarnung. Auch in anderen Stadien kommt es ab und zu vor, dass die Fans in besonders spannenden Phasen des Spiels laut werden oder die Abstandsregeln nicht einhalten.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >