Zum Menü Zum Inhalt

Welt

Milliarden-Verluste durch Olympia-Verschiebung

#Asien Kompakt l 2020-03-25

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ YONHAP News

Nach wochenlangem Zögern des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) wurden die Olympischen Spiele in Tokio aufgrund der Coronavirus-Pandemie ins nächste Jahr verlegt. 


Mit der Verschiebung der Wettbewerbe wird offenbar ein großer finanzieller Schaden entstehen.


Laut NHK hatten Wirtschaftsinstitute in Japan durch die Olympischen Spiele einen Anstieg des Bruttoinlandsprodukts von zwei Billionen Yen erwartet. Die Denkfabrik Dai-Ichi Seimei rechnete mit einem Anstieg des BIP um 1,7 Billionen Yen. Mit der Verschiebung der Olympischen Spiele sei auch dieser Wirtschaftseffekt in das nächste Jahr verschoben worden.


Aber vorerst müssen die finanziellen Verluste aufgefangen werden. Experten schätzen, dass auf den Gastgeber Japan und das IOC Kosten in Höhe von 5,6 bis 5,9 Milliarden Euro zukommen werden. Ein Experte für Sportwirtschaft, Katsuhiro Miyamoto, schätzte die für Japan anfallenden Verluste auf rund 600 Milliarden Yen. Darin seien die Kosten für die Erhaltung und Verwaltung der Athletenunterkünfte und Wettbewerbsstätten, das Budget der Sportverbände und Kosten für eine erneute Vorbereitung der Spiele im nächsten Jahr enthalten.


Das Athletendorf in Tokio bereitet der japanischen Regierung ebenfalls Kopfzerbrechen. Die 5600 temporären Unterkünfte für die Sportlerinnen und Sportler sollten unmittelbar nach den Spielen in diesem Sommer vermietet oder verkauft werden. Verträge dafür wurden bereits unterzeichnet. Es ist damit zu rechnen, dass die Käufer der Wohnungen wegen der Verschiebung des Einzugstermins auf Schadenersatz klagen werden.


Hinzu kommen die Löhne der 3.599 Mitarbeiter des japanischen Olympischen Komitees. Im vergangenen Jahr betrugen die Personalkosten über vier Milliarden Yen. Ein Kommissionsmitglied sagte laut der Zeitung „Nihon Keizai“, er hoffe, dass Tokio, das olympische Komitee in Japan und das IOC eine gemeinsame Lösung finden.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >