Zum Menü Zum Inhalt

Welt

Der Dalai Lama feierte im Exil seinen 85. Geburtstag

#Asien Kompakt l 2020-07-08

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ YONHAP News

Der Dalai Lama ist am Montag 85 Jahre alt geworden. Laut The Tribune veröffentlichte das geistliche Oberhaupt zu seinem Geburtstag eine Videobotschaft, in der er um Gebete für ein langes Leben bat. 


An seine Anhänger gerichtet sagte er, wegen der Corona-Pandemie könne er keine große Geburtstagsfeier veranstalten, und dies sei auch nicht nötig. Er schlug ihnen jedoch vor, ein Mantra zu rezitieren, wenn sie ihm gratulieren wollten. Mit dieser Übung könnten sie Wurzeln der Tugend schaffen, damit er etwa 108 oder 110 Jahre leben werde, so der Geistliche. 


Zu seinem 85. Geburtstag veröffentlichte der spirituelle Meister auch ein Album "Inner World" mit buddhistischen Mantren und Musik. Der Dalai Lama sagte, der Zweck seines Lebens sei es, anderen Menschen zu dienen. Musik könne Menschen auf eine Art helfen, wie er das nicht könne.


Gemäß dem Glauben an die Reinkarnation im tibetischen Buddhismus tritt nach dem Tod des Dalai Lama ein Kind, das als Wiedergeburt des vorherigen Dalai Lama angesehen wird, dessen Nachfolge an. 


Der jetzige Dalai Lama, Tenzin Gyatso, wurde im Alter von knapp zwei Jahren von Mönchen anhand von Orakelsprüchen und anderen Vorzeichen als Wiedergeburt des 1933 verstorbenen 13. Dalai Lama aufgespürt. 1940 wurde er als 14. Dalai Lama inthronisiert. Während des Tibetaufstands im März 1959 floh der Dalai Lama nach Indien, wo er Asyl erhielt. Seitdem lebt er im indischen Dharamsal im Exil. Bis heute wird ihm von der chinesischen Regierung eine Rückkehr nach Tibet verwehrt.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >