Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Welt

Wegen gestiegener Nachfrage werden in Shanghai Ausreisegenehmigungen gefälscht

#Asien Kompakt l 2022-05-24

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ YONHAP News

Über Shanghai war zwei Monate lang ein harter Coronalockdown verhängt worden. Mittlerweile wurde damit begonnen, die Einschränkungen schrittweise aufzuheben. Weil nun viele Menschen die Stadt verlassen wollen, kommt es sogar dazu, dass Ausreisegenehmigungen gefälscht werden. Das Shanghaier Amt für öffentliche Sicherheit teilte am 22. Mai mit, dass es zwei Menschen wegen Verdachts auf die Fälschung von Reiseunterlagen und vier Kunden von ihnen verhaftet habe. 


Um die Stadt verlassen zu können, braucht man eine Ausreisegenehmigung von der zuständigen Behörde und auch eine Aufnahmegenehmigung des Zielgebiets. Darüber hinaus muss man sich einem Corona-Test unterziehen und am Zielort etwa zwei Wochen lang an einem bestimmten Ort, beispielsweise einem Hotel, isoliert werden. Trotz dieser Umstände wollen immer mehr Menschen über den Bahnhof Shanghai-Hongqiao die Stadt verlassen. An diesem Bahnhof starten seit dem 16. Mai jeden Tag zehn Hochgeschwindigkeitszüge, und die Zahl der Menschen, die täglich die Metropole verlassen, beträgt rund 10.000. 


Zählt man auch Menschen hinzu, die mit dem Auto über die Autobahn aus der Stadt rausfahren, haben seit dem 16. Mai etwa 100.000 Menschen die Stadt verlassen. Weil die Reisenden am Bahnhof auf die erforderlichen Reiseunterlagen einzeln überprüft werden müssen, müssen sie vor dem Bahnhof drei bis vier Stunden anstehen. Es gibt auch viele Menschen, die in der Umgebung des Bahnhofs im Freien übernachten, um sich eine Fahrkarte zu sichern. 


Ein großer Teil der Menschen, die Shanghai verlassen wollen, sind Arbeiter und Studierende aus anderen Regionen Chinas. Die harten Einschränkungen sind gelockert worden. Die Arbeitskräfte aus anderen Gebieten Chinas denken jedoch, dass die Normalisierung der Stadt noch Zeit brauche und es damit besser wäre, in einer anderen Stadt nach einem Arbeitsplatz zu suchen. Shanghai galt in China als die Stadt mit größter Akzeptanz für Menschen aus anderen Regionen und Staaten. Es gibt die Meinung, dass aufgrund der Folge der diesmaligen langen Abriegelung die Vorliebe der Fremden für diese Stadt nachlassen werde.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >