Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Präsidentschaftskandidat Ahn Cheol-soo steigt aus und unterstützt Yoon Suk Yeol

#Themen der Woche l 2022-03-05

Nachrichten

ⓒYONHAP News

Der Präsidentschaftskandidat der konservativen Partei Macht des Volks, Yoon Suk Yeol, und sein bisheriger Konkurrent Ahn Cheol-soo von der kleineren Partei des Volks haben sich darauf geeinigt, ihre Wahlkampagnen zusammenzulegen.


Die Einigung auf einen Zusammenschluss gaben Yoon und Ahn am Donnerstag bei einer Pressekonferenz bekannt.


Bis zur Präsidentschaftswahl am 9. März sind es nur noch wenige Tage. Die Wahlzettel sind bereits gedruckt und Umfrageergebnisse dürfen nicht mehr veröffentlicht werden. Angesichts des unerwarteten Bündnisses der beiden Oppositionskandidaten lässt sich der Wahlausgang noch schwieriger abschätzen.


Von Yoon hatte es zuvor am 27. Februar geheißen, er habe von Ahn die Mitteilung bekommen, dass es keinen Zusammenschluss geben werde. Innerhalb von vier Tagen erfolgte dann doch noch die Kehrtwende.


Yoon und Ahn sagten bei der Pressekonferenz, sie seien übereingekommen, für ein besseres Korea mit vereinten Kräften einen Machtwechsel herbeiführen zu wollen. Sie wollten sich dabei einzig an den Wünschen der Bürger orientieren und sich auf eine Ära der großen Wende für Veränderungen und Innovationen vorbereiten.


In einer gemeinsamen Erklärung teilten sie ihre Vision von einer zukunftsorientierten reformerischen Einheitsregierung mit. Sie wollten das Übermaß an Ideologie in der Politik überwinden, eine marktfreundliche Regierung bilden, und statt einer Spaltung Einheit anstreben.


Mit dem Ausstieg Ahns aus dem Rennen hat sich der Zweikampf zwischen Yoon und seinem Konkurrenten von der regierenden Minjoo-Partei Koreas, Lee Jae-myung noch einmal zugespitzt. Die Kandidatin der Gerechtigkeitspartei Sim Sang-jung liegt weit abgeschlagen hinter dem Führungsduo.


Lee und Yoon liegen derzeit in Umfragen Kopf-an-Kopf mit einer Differenz innerhalb der Fehlerspanne. Der Schulterschluss zwischen Ahn und Yoon könnte die entscheidende Wende bringen. Yoon könnte nun klar in Führung gehen, wenn ein Großteil der Unterstützer Ahns tatsächlich in sein Lager wechselt.


Es gibt jedoch auch die Meinung, dass der Effekt des Zusammenschlusses gering sein werde, weil die Stimmzettel schon mit Ahns Namen gedruckt seien. Würden sich außerdem die Stimmen gleichmäßig auf die führenden Kandidaten verteilen, bliebe es beim engen Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Yoon Suk Yeol und Lee Jae-myung.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >