Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Politik

Yoon: Südkorea, Japan und China bekräftigen gemeinsames Interesse an Frieden und Stabilität auf koreanischer Halbinsel

Write: 2024-05-27 14:09:30Update: 2024-05-27 17:07:22

Yoon: Südkorea, Japan und China bekräftigen gemeinsames Interesse an Frieden und Stabilität auf koreanischer Halbinsel

Photo : YONHAP News

Südkorea, Japan und China haben bei ihrem Dreiergipfel bekräftigt, dass Frieden und Stabilität auf der koreanischen Halbinsel in ihrem gemeinsamen Interesse und ihrer gemeinsamen Verantwortung liegen.  

Das sagte Südkoreas Präsident Yoon Suk Yeol am Montag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz im Anschluss an einen Dreiergipfel in Seoul. 

Für die Sicherstellung des regionalen Friedens und der Stabilität sei es wichtig, mit dem Ziel der Verwirklichung einer freien, friedlichen und wiedervereinigten koreanischen Halbinsel die Resolutionen des UN-Sicherheitsrats aufrichtig umzusetzen und sich um die Denuklearisierung Nordkoreas zu bemühen, sagte Yoon. 

Er bezeichnete einen heute von Nordkorea angekündigten Satellitenstart als eindeutigen Verstoß gegen Resolutionen des Sicherheitsrats. Dagegen müsste die internationale Gemeinschaft resolut vorgehen. 

Yoon teilte auch mit, dass die drei Länder Bemühungen unternehmen würden, um bis 2030 einen Personenaustausch von 40 Millionen Menschen im Jahr zu erreichen. Dabei würden sie unter anderem den Austausch zwischen den zukünftigen Generationen aktiv vorantreiben. Sie hätten sich geeinigt, 2025 und 2026 zu den Jahren des Kulturaustauschs Südkoreas, Japans und Chinas zu bestimmen, um den Austausch von Menschen und im Bereich der Kultur weiter zu fördern.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >