Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Innerkoreanisches

Präsidialamt berät nach Nordkoreas Satellitenstart über Sicherheitslage

Write: 2024-05-28 11:28:17Update: 2024-05-28 14:56:07

Präsidialamt berät nach Nordkoreas Satellitenstart über Sicherheitslage

Photo : YONHAP News

Nach dem Start eines militärischen Aufklärungssatelliten durch Nordkorea am Montagabend hat das südkoreanische Präsidialamt eine Sitzung zur Überprüfung der Sicherheitslage einberufen. 

Das Treffen wurde unter dem Vorsitz des nationalen Sicherheitsberaters Chang Ho-jin ab 23.40 Uhr, etwa eine Stunde nach dem Satellitenstart um 22.44 Uhr, abgehalten. 

Es wurde die Einschätzung der zuständigen Behörden Südkoreas und der USA präsentiert, dass das Projektil über dem nordkoreanischen Meer explodiert sei, nachdem es einige Minuten in der Luft gewesen sei. 

Das Büro für nationale Sicherheit teilte mit, dass Nordkorea ungeachtet der wiederholten Warnungen der südkoreanischen Regierung und der internationalen Gemeinschaft nach dem Start im vergangenen November erneut einen sogenannten militärischen Aufklärungssatelliten gestartet habe. Unabhängig davon, ob der Versuch gelungen oder gescheitert sei, stelle dies einen Verstoß gegen Resolutionen des UN-Sicherheitsrats dar. 

Das Büro verurteilte den Start als provokativen Akt, der Frieden und Sicherheit auf der koreanischen Halbinsel, in Nordostasien und in der internationalen Gemeinschaft bedrohe. 

Das südkoreanische Militär werde in Vorbereitung auf mögliche weitere Provokationen durch Nordkorea eine erhöhte Sicherheitsbereitschaft aufrechterhalten, hieß es weiter.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >