Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Politik

Trotz fehlender Einigung über „vollständige Denuklearisierung“ – gemeinsame Erklärung mit Japan und China laut Südkorea sinnvoll

Write: 2024-05-28 12:05:40Update: 2024-05-28 16:53:21

Trotz fehlender Einigung über „vollständige Denuklearisierung“ – gemeinsame Erklärung mit Japan und China laut Südkorea sinnvoll

Photo : KBS News

Südkorea hat Bedenken über die gemeinsame Erklärung nach dem Dreiertreffen mit Japan und China zurückgewiesen.

Trotz des Fehlens der Formulierung „vollständige Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel“ hat sich die Position Pekings zur Denuklearisierung nach Seouls Einschätzung nicht geändert.

Das sagte ein Beamter des Außenministeriums nach dem Dreiergipfel am Montag in Seoul gegenüber Reportern.

In Anbetracht der aktuellen geopolitischen Lage betrachte er es als schwierig, mit China eine ähnliche Einigung wie in der Vergangenheit zu erreichen. Dass trotzdem der Ausdruck „Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel“ in die Erklärung aufgenommen werden konnte, sei sinnvoll, so der Beamte. 

Er gab zu, dass es Differenzen (mit China) über Fragen betreffend Nordkorea gebe. China sei jedoch der Bitte Südkoreas als Gastgeber zu einem bestimmten Teil entgegengekommen, hieß es.

In der am Montagnachmittag veröffentlichten gemeinsamen Erklärung steht, dass die drei Seiten ihre Standpunkte zu Frieden und Stabilität in der Region, zur Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel und zur Entführungsfrage jeweils bekräftigt hätten. 

Die Formulierung deutet darauf hin, dass die jeweiligen Positionen zur Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel nur mitgeteilt wurden und keine Einigung erzielt werden konnte. Verglichen mit früheren Vereinbarungen ist das ein Rückschritt. Nach dem Dreiergipfel im Jahr 2018 hatte es geheißen, dass die vollständige Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel versprochen werden. Im Jahr 2019 waren Bemühungen um die vollständige Denuklearisierung vereinbart worden.  

Zwei Stunden nach der Veröffentlichung der gemeinsamen Erklärung kritisierte Nordkorea, es sei ein Spott gegenüber Ländern in der Region und der internationalen Gemeinschaft, dass Südkorea von „Denuklearisierung“ und „Frieden und Stabilität“ spreche.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >