Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Politik

Südkorea und VAE schließen Wirtschaftsabkommen CEPA ab

Write: 2024-05-29 14:06:41Update: 2024-05-29 16:14:11

Südkorea und VAE schließen Wirtschaftsabkommen CEPA ab

Photo : YONHAP News

Südkorea und die Vereinigten Arabischen Emirate haben ein umfassendes Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (CEPA) unterzeichnet.

Es ist das erste Mal, dass Südkorea mit einem arabischen Staat ein CEPA abschloss. 

Die Unterzeichnung erfolgte anlässlich des Spitzentreffens zwischen Präsident Yoon Suk Yeol und dem Präsidenten der VAE, Mohammed bin Zayed Al Nahyan, am Mittwoch in Seoul. 

Laut dem Präsidialamt in Seoul bekräftigten beide Präsidenten bei dem Treffen die Zusage der VAE für Investitionen in Höhe von 30 Milliarden Dollar in Südkorea. Sie hätten das Vertrauen der Bürger beider Länder in die Investitionszusammenarbeit verstärkt. 

Yoon hatte im Januar letzten Jahres als erstes südkoreanisches Staatsoberhaupt einen Staatsbesuch in den VAE absolviert. Damals hatten die VAE versprochen, 30 Milliarden Dollar in Südkorea zu investieren. 

Auch wurde eine Absichtserklärung zwischen dem staatlichen Ölkonzern Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC) und südkoreanischen Unternehmen über den Bau von LNG-Tankern unterzeichnet. Damit wurde eine Grundlage dafür geschaffen, dass koreanische Schiffbauer Aufträge für mindestens sechs LNG-Tanker im Wert von 1,5 Milliarden Dollar erhalten können. 

Präsident Mohammed bin Zayed war am Dienstag zu einem zweitägigen Staatsbesuch nach Südkorea gekommen. Damit ist erstmals ein Staatschef der VAE in Südkorea zu Besuch.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >