Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Nationales

Regierung will wegen Ärztestreik niedergelassene Ärzte stärker in die Pflicht nehmen

Write: 2024-06-10 13:08:14Update: 2024-06-10 15:22:58

Regierung will wegen Ärztestreik niedergelassene Ärzte stärker in die Pflicht nehmen

Photo : YONHAP News

Die Regierung will wegen des angekündigten Ärztestreiks die niedergelassenen Ärzte stärker in die Pflicht nehmen.

Sie sollen angewiesen werden, ärztliche Behandlungen vorzunehmen und geplante Praxisschließungen vorher zu melden.

Das gab Gesundheitsminister Cho Kyoo-hong am Montag bekannt. 

Die Regierung wolle außerdem rechtlich prüfen, ob der Koreanische Ärzteverband KMA gegen das Gesetz über fairen Handel verstoße. Er warf der Organisation vor, Mediziner zur Beteiligung an kollektiven Aktionen zu bewegen. 

Diese Maßnahmen seien das Mindeste, was die Regierung für den Schutz des Lebens und der Gesundheit der Bevölkerung vor einer kollektiven Arbeitsniederlegung der Ärzteschaft tun könne, erklärte Cho.

Die Regierung wolle die Ärzteschaft bis zum Schluss überreden und mit ihr im Gespräch bleiben, damit es nicht zur kollektiven Verweigerung von Behandlungen kommt. Gleichzeitig werde sie alle möglichen Maßnahmen ergreifen, damit der Schutz der Gesundheit der Bürger nicht beeinträchtigt werde, sagte der Minister weiter.

KMA hatte am Sonntag für den 18. Juni einen Streik der gesamten Ärzteschaft und eine Großkundgebung angekündigt.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >