Zum Menü Zum Inhalt

Politik

Finanzminister und Notenbankchef diskutieren über Handelskrieg und Mindestlohn

Write: 2018-07-16 09:14:36Update: 2018-07-16 11:25:20

Finanzminister und Notenbankchef diskutieren über Handelskrieg und Mindestlohn

Photo : YONHAP News

Finanzminister Kim Dong-yeon und Notenbankchef Lee Ju-yeol sind zusammengekommen, um über verschiedene Wirtschaftsangelegenheiten wie den Handelskrieg zwischen den USA und China, die ungünstige Beschäftigungslage sowie den Anstieg des Mindestlohns zu diskutieren.

Bei ihrem Treffen am Montag sagte Kim, man wolle sich über verschiedene in- und externe Abwärtsrisiken im zweiten Halbjahr austauschen. Man wolle sich außerdem über ein Vorgehen angesichts den von Handelskonflikten ausgelösten internationalen Handelsbedingungen sowie in- und externe Einflussfaktoren für die Wirtschaft offen austauschen.

Lee äußerte, es gebe mehrere Risikofaktoren. Je nach Verlauf der globalen Handelskonflikte könnte die Volkswirtschaft in Bereichen wie Export, Investitionen und Beschäftigung erheblich beeinflusst werden. Man müsse wachsam bleiben, da die Möglichkeit bestehe, dass sich abhängig von Änderungen der Bedingungen am internationalen Handelsmarkt Unsicherheit über die Finanzlage in Schwellenländern breit machen könnte.

Das Treffen kam auf Kims Vorschlag zustande. Daran nahmen weitere leitende Mitarbeiter des Finanzministeriums und der Notenbank teil. Kim und Lee waren zuletzt im April in Washington am Rande des G20-Finanzministertreffens zu einem separaten Treffen zusammengekommen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >