Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

Putin, Xi Jinping und Abe äußern Unterstützung für Dialog über Koreafrage

Write: 2018-09-13 08:43:57Update: 2018-09-13 10:42:51

Putin, Xi Jinping und Abe äußern Unterstützung für Dialog über Koreafrage

Photo : YONHAP News

Der russische Präsident Wladimir Putin, der chinesische Staatschef Xi Jinping und Japans Premierminister Shinzo Abe haben ihre Unterstützung für den Dialog über die Koreafrage zum Ausdruck gebracht.

Am Rande des vierten Östlichen Wirtschaftsforums in Wladivostok am Mittwoch betonte Putin, dass die Normalisierung der Lage auf der koreanischen Halbinsel für eine nachhaltige regionale Entwicklung und Frieden am wichtigsten sei. Dafür solle man neuen Konflikten vorbeugen und Konflikte sollten durch Gespräche beigelegt werden, sagte Putin.

Xi Jinping sagte, dass alle Länder seiner Meinung nach gute Ergebnisse des USA-Nordkorea-Gipfels begrüßt hätten. Bei einem Treffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un habe er Kim viel Erfolg beim Gipfel mit US-Präsident Trump im Juni in Singapur gewünscht.

Auch Abe hat seine Unterstützung für Gespräche zwischen den USA und Nordkorea zum Ausdruck gebracht. Der japanische Premier sagte allerdings, er hoffe auf ein Versprechen aller Staats- und Regierungschefs in Nordostasien, gegenüber Nordkorea mit einer Stimme zu sprechen.

Der südkoreanische Ministerpräsident Lee Nak-yeon sagte, beide Koreas würden nicht in die Vergangenheit zurückkehren, in der man über einen möglichen Krieg besorgt und zugleich miteinander im Konflikt gewesen sei. Von beiden Koreas und den Nachbarländern werde nun mehr Mut und Geduld verlangt, sagte der südkoreanische Ministerpräsident.

Die Redaktion empfiehlt