Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

WFP: 40 Prozent aller Nordkoreaner leiden an Unterernährung

Write: 2018-10-10 13:34:24Update: 2018-10-10 15:13:13

WFP: 40 Prozent aller Nordkoreaner leiden an Unterernährung

Photo : YONHAP News

Das UN-Welternährungsprogramm WFP hat gewarnt, dass die Nahrungsmittelversorgung in Nordkorea wegen der mangelnden humanitären Hilfe der Weltgemeinschaft immer noch instabil ist.

Über zehn Millionen Nordkoreaner, etwa 40 Prozent der nordkoreanischen Bevölkerung, seien unterernährt und bräuchten humanitäre Hilfe, teilte die UN-Institution am Dienstag (Ortszeit) in Genf vor der Presse mit.

WFP benötige 52 Millionen Dollar für die Nahrungsmittelhilfe für Nordkorea allein im laufenden Jahr. Für eine reibungslose Nahrungshilfe in den nächsten fünf Monaten müssten 15,2 Millionen Dollar gesichert werden, sagte Sprecher Herve Verhoosel.

Laut ihm spenden Frankreich, die Schweiz, Schweden, Kanada und Russland derzeit für die Nahrungsmittelhilfe in Nordkorea. Die USA hingegen, der größte Beitragszahler des WFP, zahlen nicht für die nordkoreanischen Ernährungsprogramme.

Die Redaktion empfiehlt