Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

Oppositionspartei wirft Trump Beleidigung des südkoreanischen Volks vor

Write: 2018-10-12 14:14:58Update: 2018-10-12 15:13:13

Oppositionspartei wirft Trump Beleidigung des südkoreanischen Volks vor

Photo : YONHAP News

Eine südkoreanische Oppositionspolitikerin hat US-Präsident Donald Trump vorgeworfen, mit seiner Äußerung über Nordkorea-Sanktionen Südkorea als souveräne Nation und die südkoreanische Bevölkerung beleidigt zu haben.

Die Vorsitzende der Gerechtigkeitspartei Lee Jung-mi ging am Freitag auf die Äußerung von Trump am Mittwoch ein, demnach der US-Präsident eine Aufhebung von Südkoreas eigenen Nordkorea-Sanktionen ohne Zustimmung der US-Regierung ausgeschlossen hat. "Sie machen nichts ohne unsere Genehmigung", hatte Trump wortwörtlich gesagt und sich dabei auf die südkoreanische Regierung bezogen.

Lee bekräftigte, dass die Allianz zwischen Südkorea und den USA nicht von einer einseitigen Anweisung eines bestimmten Partners funktioniere und auch nicht so funktionieren dürfe. Über die Zukunft der eigenen Sanktionen gegen Nordkorea könne die südkoreanische Regierung selbstständig entscheiden und notfalls mit den USA darüber diskutieren. Die US-Regierung solle die unangemessene Äußerung zurückziehen, die ihren Verbündeten und ihren Partner zum Frieden ignoriere, hieß es weiter.

Trump hatte mit der Äußerung auf die Aussage der südkoreanischen Außenministerin Kang Kyung-wha reagiert. Diese sagte, dass südkoreanische Ministerien eine Aufhebung von eigenen Nordkorea-Sanktionen wegen der Versenkung der Korvette Cheonan 2010 erwägen würden.

Die Redaktion empfiehlt