Zum Menü Zum Inhalt

Politik

Moon und Merkel beraten über Friedensverankerung auf koreanischer Halbinsel

Write: 2018-10-20 08:09:25Update: 2018-10-20 13:30:26

Moon und Merkel beraten über Friedensverankerung auf koreanischer Halbinsel

Südkoreas Staatspräsident Moon Jae-in und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sind am Rande des asiatisch-europäischen Gipfeltreffens ASEM in Brüssel zum Gespräch zusammengekommen.

Wie aus Brüssel verlautete, hätten Moon und Merkel bei ihrem Gipfel am Freitag unter anderem über die Maßnahmen zur Vertiefung der bilateralen Freundschaftsbeziehungen sowie Friedensverankerung auf der koreanischen Halbinsel gesprochen.

Das südkoreanische Staatsoberhaupt habe gesagt, dass das 2017 in Deutschland präsentierte Berliner Konzept als Anhaltspunkt für die jüngsten positiven Entwicklungen auf der koreanischen Halbinsel, darunter den innerkoreanischen Gipfel in Pjöngjang, gedient habe. Für die Unterstützung der deutschen Regierung bedanke sich Moon.

Merkel schätzte die Initiative von Seoul, die die positive Änderung des politischen Umfeldes herbeiführte, hoch ein. Die Regierung in Berlin werde daran festhalten, die Bemühungen der südkoreanischen Regierung zu unterstützen, so dass auf der koreanischen Halbinsel ein neues Zeitalter für Frieden und Gedeihen eröffnet werde.

Beide hätten die Meinung geteilt, dass die Vereinbarungen des Gipfeltreffens vom letzten Jahr, darunter die Veranstaltung des strategischen Außenministertreffens, getreu umgesetzt worden seien.

Darüber hinaus hätten der südkoreanische Präsident und die deutsche Bundeskanzlerin vereinbart, die zukunftsorientierte Kooperation in den Bereichen vierte industrielle Revolution sowie die Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen zu verstärken.

Es war das zweite Mal seit Juli 2017, dass Moon und Merkel zum bilateralen Gespräch zusammenkamen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >