Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

US-Präsident Trump setzt Nordkorea erneut wegen Menschenhandels auf schwarze Liste

Write: 2018-11-30 08:56:39Update: 2018-11-30 09:57:58

US-Präsident Donald Trump hat Nordkorea erneut wegen Menschenhandels auf die schwarze Liste gesetzt.

Auch Eritrea, Russland und Syrien sowie weitere Länder genügten den Mindestanforderungen nach dem Gesetz für den Schutz vor Menschenhandel von 2000 nicht.

Sie wurden daher gemäß einer Direktive auf eine schwarze Liste gesetzt, nach der den Ländern keine nicht-humanitäre und nicht auf den Handel bezogene finanzielle Hilfe gewährt werden. Eine solche Hilfe, beispielsweise auf den Gebieten Bildung und Kultur, ist nur im Falle der Einhaltung der Mindeststandards oder bedeutsamer Anstrengungen für deren Einhaltung möglich.

Auch die Möglichkeit der Kreditaufnahme bei Entwicklungsbanken und dem Internationalen Währungsfonds ist dadurch versperrt.

Die Beschränkungen haben lediglich einen symbolischen Charakter, da die USA ohnehin keine finanzielle Hilfe für Nordkorea bereitstellen.

Die Redaktion empfiehlt