Zum Menü Zum Inhalt

Nationales

KTX entgleist nach Abfahrt in Gangneung - keine Schwerverletzten

Write: 2018-12-08 11:32:39Update: 2018-12-08 15:33:21

KTX entgleist nach Abfahrt in Gangneung - keine Schwerverletzten

Photo : YONHAP News

Ein KTX-Schnellzug ist am Samstagmorgen zwischen den Bahnhöfen Gangneung und Jinbu entgleist.

Bei dem Unglück wurde niemand schwer verletzt.

Der in Gangneung mit 198 Fahrgästen gestartete Zug sei nach Angaben der koreanischen Eisenbahn KORAIL gegen 7.35 Uhr entgleist. Der Zug sei mit allen zehn Waggons fünf Minuten nach dem Start bei einer Geschwindigkeit von 103 Km/h aus den Gleisen gerutscht.

Wie es zu dem Unglück kam, sei noch unklar. Die Ursache werde noch ermittelt.

14 Fahrgäste erlitten leichte Verletzungen und wurden zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die übrigen Fahrgäste wurden mit Bussen zu anderen Bahnhöfen gefahren.

Ein Augenzeuge berichtete, dass es einen dumpfen Schlag gegeben habe und der Zug nach der Entgleisung noch rund 50 Meter gerutscht sei. Einige Verletzte hätten geschrien. Nach dem Verlassen des Zugs hätten die Fahrgäste 50 Minuten lang draußen warten müssen.

Der Schnellzug sollte um 9.30 Uhr in der Hauptstadt Seoul eintreffen.

Es war der erste größere Zwischenfall auf der Strecke zwischen Seoul und Gangneung. Diese war anlässlich der Olympischen Winterspiele in PyeongChang gebaut und am 22. Dezember 2017 für den Verkehr freigegeben worden.

Die Redaktion empfiehlt