Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

Trump: Südkorea sollte mehr für US-Truppen in Korea zahlen

Write: 2019-02-13 08:36:55Update: 2019-02-13 09:43:47

Trump: Südkorea sollte mehr für US-Truppen in Korea zahlen

Photo : YONHAP News

US-Präsident Donald Trump hat Südkorea aufgefordert, seinen Anteil an den Kosten für die Stationierung von US-Truppen in dem Land zu erhöhen.

Die entsprechende Äußerung erfolgte nur zwei Tage nachdem Südkorea und die USA ein Abkommen über die Erhöhung des südkoreanischen Anteils um 8,2 Prozent in diesem Jahr paraphiert hatten.

Trump sagte bei einer Kabinettssitzung am Dienstag (Ortszeit), Südkorea habe bisher 500 Millionen Dollar gezahlt. Das Land habe jedoch seiner Bitte zugestimmt, etwa 900 Millionen Dollar zu zahlen.

Er wies darauf hin, dass Südkoreas Anteil in den nächsten Jahren weiter steigen werde.

Südkorea und die USA hatten am Sonntag ihr zehntes Abkommen über die Aufteilung der Verteidigungskosten paraphiert, nach dem Südkoreas Beitrag um 8,2 Prozent im Vorjahresvergleich auf eine Billion Won 38,9 Milliarden Won (etwa 920 Millionen Dollar) steigt. Die Einigung gilt nur für ein Jahr. Südkorea hatte im vergangenen Jahr 960 Milliarden Won (853 Millionen Dollar) gezahlt.

Die Redaktion empfiehlt