Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

US-Außenminister äußert Erwartungen für Fortschritte bei zweitem Nordkorea-USA-Gipfel

Write: 2019-02-13 09:51:18Update: 2019-02-13 13:52:04

US-Außenminister äußert Erwartungen für Fortschritte bei zweitem Nordkorea-USA-Gipfel

Photo : KBS News

US-Außenminister Mike Pompeo hat Erwartungen für den bevorstehenden zweiten Nordkorea-USA-Gipfel geäußert.

Er erwarte, dass Nordkorea und die USA zu jeder der vier beim Gipfeltreffen im vergangenen Juni getroffenen Vereinbarungen Fortschritte erzielen würden, sagte Pompeo am Dienstag (Ortszeit) während seines Besuchs in der Slowakei.

Zu den Vereinbarungen zählen die Schaffung neuer Beziehungen zwischen Nordkorea und den USA, eine dauerhafte Friedensverankerung, Bemühungen um eine vollständige Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel und die Bergung der Gebeine von US-Kriegsgefallenen.

Unterdessen kam der US-Sondergesandte für Nordkorea, Stephen Biegun mit einer südkoreanischen Parlamentarierdelegation in Washington zusammen und teilte einige Details seiner Gespräche mit nordkoreanischen Beamten in Pjöngjang in der Vorwoche mit.

Er sagte, dass die USA und Nordkorea mehr als zwölf Themen behandelt hätten. Es gebe eine Vereinbarung über die Tagesordnung des Gipfels.

Angesichts der Äußerungen von Pompeo und Biegun wird davon ausgegangen, dass sich Nordkorea und die USA mit etwa zwölf Themen beschäftigen, um zu den vier Vereinbarungen beim Gipfel in Singapur konkrete Fortschritte zu erzielen.

Biegun äußerte weiter, da nur noch zwei Wochen bis zum Gipfel verblieben, werde es schwierig sein, alle heiklen Probleme zu lösen. Jedoch gebe es eine Chance, wenn man sich auf einen Zeitplan einige.

US-Vizeaußenminister John Sullivan sagte der südkoreanischen Delegation, dass die Wirtschaftssanktionen gegen Nordkorea aufrechterhalten würden, bis eine endgültige und vollständig überprüfbare Denuklearisierung erzielt worden sei.

Die Redaktion empfiehlt