Zum Menü Zum Inhalt

Wirtschaft

Kumho Asiana Group bittet Gläubiger um weitere Finanzspritze

Write: 2019-04-11 09:02:20Update: 2019-04-11 13:45:35

Kumho Asiana Group bittet Gläubiger um weitere Finanzspritze

Photo : KBS News

Die in einer Liquiditätskrise steckende Unternehmensgruppe Kumho Asiana hat ihre Gläubiger um eine weitere Finanzspritze gebeten.

Die Gruppe reichte am Mittwoch ihrer Gläubigergruppe, darunter der staatlichen Koreanischen Entwicklungsbank (KDB), einen eigenen Rettungsplan ein.

Laut dem von der KDB veröffentlichten Plan will Kumho Asiana neben den Anteilen des inzwischen zurückgetretenen Vorsitzenden Park Sam-koo sämtliche Anteile seiner Frau und Tochter an der Holdinggesellschaft Kumho & Company in Höhe von 4,8 Prozent als Kreditsicherheit anbieten. Es wurde deutlich gemacht, dass Park nicht in die Geschäftsführung zurückkehren wird.

Die Gruppe schlug auch vor, weitere Flugzeuge der Fluggesellschaft Asiana Airlines und einige Tochterfirmen zu veräußern.

Das Konglomerat bat im Gegenzug die Gläubiger, 500 Milliarden Won (knapp 440 Millionen Dollar) zur Verfügung zu stellen. Dann wolle es binnen drei Jahren das Geschäft normalisieren. Sollte dies misslingen, dürften die Gläubiger Asiana Airlines veräußern, hieß es.

Die KDB begann, den Rettungsplan zu überprüfen. In der Branche gilt als sehr wahrscheinlich gehalten, dass Kumhos Angebot akzeptiert wird.

Die Redaktion empfiehlt