Zum Menü Zum Inhalt

Wirtschaft

Fläche der Grundstücke im Besitz von Ausländern wächst 2018 um ein Prozent

Write: 2019-04-12 09:18:25Update: 2019-04-12 16:03:47

Fläche der Grundstücke im Besitz von Ausländern wächst 2018 um ein Prozent

Photo : KBS News

Die Gesamtfläche der Grundstücke im Besitz von Ausländern in Südkorea hat letztes Jahr um ein Prozent zugenommen.

Währenddessen schrumpfte die Fläche der Grundstücke im Besitz von Chinesen jedes Jahr.

Ausländer verfügten mit Stand von Ende letzten Jahres über Grundstücke mit insgesamt 241,39 Millionen Quadratmetern Fläche in Südkorea, teilte das Landministerium mit. Das seien ein Prozent (2,49 Millionen Quadratmeter) mehr im Vorjahresvergleich. Das entspricht 0,2 Prozent der gesamten Landfläche.

Der Zuwachs der Gesamtfläche der Grundstücke im Besitz von Ausländern verlangsamte sich seit 2016. Nach sechs Prozent im Jahr 2014 und 9,6 Prozent im Jahr 2015 stieg die Gesamtfläche lediglich jeweils um 2,3 Prozent in den Jahren 2016 und 2017.

Die größte Gruppe unter den ausländischen Bodenbesitzern bilden US-Amerikaner mit 52 Prozent Anteil. Sie besitzen 127,46 Millionen Quadratmeter große Grundstücke. Dahinter folgen Chinesen mit 7,8 Prozent, Japaner mit 7,6 Prozent und Europäer mit 7,4 Prozent.

Nach Regionen betrachtet, macht die Provinz Gyeonggi mit 17,3 Prozent den größten Anteil aus, gefolgt von Süd-Jeolla, Nord-Gyeongsang, Jeju und Gangwon.

Die Redaktion empfiehlt