Zum Menü Zum Inhalt

Wirtschaft

Zentralbanken Südkoreas und der VAE erneuern Swapabkommen

Write: 2019-04-15 10:02:18Update: 2019-04-15 13:28:39

Die südkoreanische Zentralbank hat ein Währungsswap-Abkommen über 5,4 Milliarden Dollar mit der Notenbank der Vereinigten Arabischen Emirate erneuert.

Die Bank of Korea (BOK) teilte mit, dass ihr Chef Lee Ju-yeol und der Chef der Zentralbank der VAE, Al Mansouri, am Freitag (Ortszeit) in Washington den Vertrag unterzeichnet hätten.

Nach dem Abkommen können beide Zentralbanken einander unter anderem zur Finanzierung von Zahlungen im Handel bis zu 6,1 Billionen Won zur Verfügung stellen.

Das Swapabkommen gilt für drei Jahre. Eine Verlängerung ist nach einer bilateralen Einigung möglich.

Beide Länder hatten am 13. Oktober ihr erstes Swapabkommen unterzeichnet, das am 12. Oktober 2016 auslief. Wegen der Differenzen über technische Fragen habe sich eine Einigung über die Verlängerung verzögert, erläuterte die BOK.

Die Redaktion empfiehlt