Zum Menü Zum Inhalt

Nationales

Präsident Moon: Unglück wie Sewol-Untergang darf sich nicht wiederholen

Write: 2019-04-16 13:46:27Update: 2019-04-16 18:26:48

Photo : YONHAP News

Anlässlich des fünften Jahrestags des Untergangs der Fähre Sewol hat Präsident Moon Jae-in seine Entschlossenheit bekundet, dass sich ein solches Unglück nicht wiederholen dürfe.

Im sozialen Netzwerk Facebook schrieb er heute, dass mehr als 300 Menschen bei dem Unglück gestorben seien, darunter 250 Oberschüler auf Klassenfahrt.

Er denke immer wieder an das Unglück und versichere, dass die Wahrheit enthüllt werde und die Verantwortlichen bestraft würden.

Moon stellte in dem Facebook-Beitrag fest, dass es nach dem Unglück viele Veränderungen gegeben habe, darunter mehr Sicherheitsbewusstsein und Mitgefühl für die Nachbarn. Als ein Beispiel nannte er die Nachbarschaftshilfe nach dem verheerenden Waldbrand in der Gangwon-Provinz vor zwei Wochen.

Die gewöhnlichen Menschen, die das Unglück im Gedächtnis behielten, würden die Welt verändern, schrieb das Staatsoberhaupt weiter.

Moon äußerte noch einmal sein Mitgefühl für die Familien der Opfer und versprach, Leben und Sicherheit der Öffentlichkeit Priorität einzuräumen.

Die Redaktion empfiehlt