Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

Japan verlangt von Südkorea erneut Reaktion im Zwangsarbeiterstreit

Write: 2019-05-16 08:27:10Update: 2019-05-16 10:29:37

Japan hat von Südkorea erneut eine Reaktion im Zwangsarbeiterstreit verlangt.

Es sei an Seoul, im Streit über Gerichtsentscheidungen in Südkorea zu Entschädigungen für koreanische Zwangsarbeiter japanischer Unternehmen zu antworten.

Das sagte Japans Chefkabinettssekretär Yoshihide Suga am Mittwoch auf einer Pressekonferenz.

Er reagierte damit auf eine zuvor am Tag gemachte Bemerkung des südkoreanischen Ministerpräsidenten Lee Nak-yeon. Dieser hatte gesagte, dass eine Einmischung der Regierung einen Verstoß gegen das Prinzip der Gewaltenteilung darstellte.

Suga beschrieb die derzeitige Situation als sehr schwierig. Hinsichtlich eines bilateralen Spitzentreffens am Rande des G20 in Osaka sei noch keine Entscheidung gefallen, sagte er weiter.

Die Redaktion empfiehlt