Zum Menü Zum Inhalt

Politik

Seoul betont Autonomie von Unternehmen angesichts US-Drucks auf Huawei

Write: 2019-06-14 08:22:25Update: 2019-06-14 13:25:34

Seoul betont Autonomie von Unternehmen angesichts US-Drucks auf Huawei

Photo : YONHAP News

Die südkoreanische Regierung hat angesichts des US-Boykotts gegen den chinesischen Telekommunikationsausrüster Huawei die Autonomie von Unternehmen betont.

Die Regierung wolle in Bezug auf die 5G-Kommunikation die Autonomie von Unternehmen respektieren und zugleich nach Wegen suchen, damit die Sicherheit der militärischen Kommunikation nicht beeinflusst werde, sagte ein Beamter des Außenministeriums am Donnerstag vor Reportern.

Hintergrund ist die wiederholte Forderung von US-Botschafter Harry Harris gegenüber Südkorea, sich an dem Boykott gegen Huawei zu beteiligen. Er sagte in einem Medieninterview, er sei mit der Meinung des Blauen Hauses nicht einverstanden, dass sich die Verwendung von Kommunikationsgeräten von Huawei nicht auf die militärische Sicherheit Südkoreas und der USA auswirke.

Das Außenministerium diskutiere intensiv mit den zuständigen Ministerien, damit die Sicherheit der militärischen Kommunikation nicht beeinträchtigt werde. Nötigenfalls würden Diskussionen mit betreffenden Ländern geführt, sagte der Beamte weiter.

Harris forderte jüngst dreimal innerhalb von zehn Tagen die südkoreanische Regierung auf, sich dem Huawei-Boykott anzuschließen. Bei einer Veranstaltung am 5. Juni sagte er, dass eine jetzt anstehende Entscheidung in Bezug auf die 5G-Sicherheit die nationale Sicherheit in den nächsten Jahrzehnten beeinflussen werde.

Die Redaktion empfiehlt