Zum Menü Zum Inhalt

Politik

Ministerien fordern fast 500 Billionen Won Etatmittel für 2020

Write: 2019-06-14 10:14:03Update: 2019-06-14 15:21:32

Ministerien fordern fast 500 Billionen Won Etatmittel für 2020

Photo : YONHAP News

Die Ministerien haben fast 500 Billionen Won Etatmittel für das kommende Jahr gefordert.

Das Finanzministerium teilte am Freitag mit, dass das Volumen der von den jeweiligen Ministerien geplanten Ausgaben aus dem Haushalt und den Fonds für das Jahr 2020 498,7 Billionen Won (420 Milliarden Dollar) betrage.

Das sind 6,2 Prozent mehr als der diesjährige Etat in Höhe von 469,6 Billionen Won.

Die geplanten Ausgaben aus dem Haushalt entsprechen einem 5,1-prozentigen Zuwachs verglichen mit dem diesjährigen Volumen. Bei den beantragten Fondsmitteln beträgt der Zuwachs 8,7 Prozent.

In neun Bereichen, darunter Wohlfahrt, Forschung und Entwicklung sowie Verteidigung wurden mehr Finanzmittel als dieses Jahr angefordert. Demgegenüber wurde auf den Gebieten Infrastruktur, Land- und Forstwirtschaft sowie Industrie ein Rückgang verzeichnet.

Im Bereich Gesundheit/Wohlfahrt/Beschäftigung wurden 181,7 Billionen Won (153 Milliarden Dollar), damit 12,9 Prozent mehr als dieses Jahr, verlangt. Grund sind die Einführung eines neuen Programms für die Arbeitslosenhilfe für diejenigen, die der Arbeitslosenversicherung nicht beitreten können, sowie der Ausbau weiterer Sozialhilfeprogramme.

Auf dem Gebiet Forschung und Entwicklung sollen die Ausgaben um 9,1 Prozent auf 22,4 Billionen Won (knapp 19 Milliarden Dollar) steigen. Grund ist die Förderung der von der Regierung gewählten vier Plattformen, darunter Wasserstoffwirtschaft und künstliche Intelligenz, von acht Vorreiterindustrien und drei Schlüsselindustrien.

Das Finanzministerium will auf der Grundlage der Forderungen der Ministerien einen Haushaltsplan für 2020 erstellen und bis 3. September der Nationalversammlung einreichen.

Die Redaktion empfiehlt