Zum Menü Zum Inhalt

Politik

Südkorea und Japan führen erste Diskussion über Tokios Exportrestriktionen

Write: 2019-07-12 15:41:05Update: 2019-07-12 15:53:02

Südkorea und Japan führen erste Diskussion über Tokios Exportrestriktionen

Photo : YONHAP News

Seoul und Tokio sind am Freitag zu ihrem ersten Arbeitsgespräch über die jüngste Verschärfung der Exportbestimmungen Japans gegenüber Südkorea zusammengekommen.

Beamte der für Handel zuständigen Ministerien beider Länder trafen sich um 14 Uhr zu einem Treffen hinter verschlossenen Türen im Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie in Tokio.

Es wird befürchtet, dass beide Seiten lediglich erneut erhebliche Differenzen feststellen würden. Während die südkoreanische Seite die Sitzung als Konsultation betrachtet, spricht Japan von einer Informationsveranstaltung.

Für das Treffen reisten zwei Vertreter des südkoreanischen Ministeriums für Handel, Industrie und Energie nach Tokio. Die Abteilungsleiter für Handelssicherheit und für Handel in Nordostasien verließen den Flughafen, ohne zu sagen, was sie bei der Sitzung zur Sprache bringen wollen.

Es wird davon ausgegangen, dass die südkoreanische Delegation von Japan eine Erläuterung verlangen wird, warum es lediglich in Bezug auf Südkorea seine Exportbestimmungen verschärfte. Sie wird voraussichtlich eindeutige Beweise für die Behauptung Japans fordern, dass Südkoreas Handelskontrolle mangelhaft sei und dass einige Materialien aus Südkorea nach Nordkorea gelangt sein könnten.

Japan wird voraussichtlich seine Besorgnis über die nationale Sicherheit, mit der die Exportrestriktionen begründet wurden, deutlich machen.

Die Redaktion empfiehlt