Zum Menü Zum Inhalt

Politik

Verlängerung des Abkommens mit Japan über Austausch militärischer Informationen offenbar fraglich

Write: 2019-07-19 08:49:11Update: 2019-07-19 09:52:41

Verlängerung des Abkommens mit Japan über Austausch militärischer Informationen offenbar fraglich

Photo : YONHAP News

Die südkoreanische Regierung spielt offenbar mit dem Gedanken, das Abkommen mit Japan über Austausch militärischer Informationen nicht zu verlängern.

Das habe der Direktor des Büros für nationale Sicherheit Chung Eui-yong im Gespräch mit der Vorsitzenden der oppositionellen Gerechtigkeitspartei Sim Sang-jung angedeutet. Das berichtete die Parteichefin am Donnerstag in einem Gespräch mit Reportern. Chung habe die Bemerkung beim Treffen von Präsident Moon jae-in mit den Parteivorsitzenden gemacht.

Zwar sei es die gegenwärtige Position der Regierung, dass an dem Abkommen festgehalten werde. Je nach den Umständen könne diese Haltung aber überdacht werden, habe Chung erläutert.

Sim sagte den Reportern weiter, dass sie in der Sitzung das Abkommen angesprochen habe.

Die Sprecherin des Präsidialamtes Ko Min-jung bekräftigte unterdessen die offizielle Position der Regierung, dass der Vertrag aufrechterhalten werden solle.

Die Redaktion empfiehlt