Zum Menü Zum Inhalt

Innerkoreanisches

JCS: Nordkorea schießt zwei unidentifizierte Projektile ins Ostmeer

Write: 2019-07-25 08:13:18Update: 2019-07-25 13:51:23

JCS: Nordkorea schießt zwei unidentifizierte Projektile ins Ostmeer

Photo : YONHAP News

Nordkorea hat am Donnerstag zwei unidentifizierte Projektile ins Ostmeer geschossen.

Südkoreas Vereinigter Generalstab (JCS) teilte mit, dass Nordkorea in der Umgebung von Wonsan einen nicht näher identifizierten Flugkörper um 5.34 Uhr und einen weiteren um 5.57 Uhr in Richtung Ostmeer abgefeuert habe. Diese seien etwa 430 Kilometer weit geflogen.

Die Flugweite war ähnlich wie beim Abschuss der nordkoreanischen Version der Iskander-Rakete, die Nordkorea im Mai startete.

Die zuständigen Behörden Südkoreas und der USA analysierten zurzeit die Details. Das südkoreanische Militär überwache angesichts möglicher zusätzlicher Starts die Entwicklungen aufmerksam und halte gleichzeitig seine Bereitschaft aufrecht, hieß es weiter.

Die letzten Starts erfolgten etwa zweieinhalb Monate nachdem Nordkorea am 4. Mai und am 9. Mai Kurzstreckenraketen ins Ostmeer abgeschossen hatte.

Nordkorea hatte beim Treffen zwischen den Staatschefs beider Koreas und der USA am 30. Juni im Waffenstillstandsort Panmunjom versprochen, binnen zwei bis drei Wochen wieder Verhandlungen mit den USA aufzunehmen. Der Norden gab hierzu bislang aber keine Antwort.

Zuletzt hatte Nordkorea gemeinsame Militärübungen Südkoreas und der USA kritisiert und den Eindruck erweckt, diese mit der Wiederaufnahme der Verhandlungen in Verbindung bringen zu wollen.

Daher will der Generalstab auch ermitteln, welche Absicht hinter den heutigen Starts steckt.

Die Redaktion empfiehlt