Zum Menü Zum Inhalt

Nationales

Mittwochsdemonstration für Trostfrauen findet zum 1.400sten Mal statt

Write: 2019-08-12 09:27:06Update: 2019-08-12 11:32:48

Die Mittwochsdemonstration für die Opfer der Sexsklaverei des japanischen Militärs findet diese Woche zum 1.400sten Mal statt.

Anlässlich des siebten internationalen Gedenktags für die Trostfrauen des japanischen Militärs am 14. August finde die Mittwochsdemonstration in 13 südkoreanischen Städten und 21 Städten in neun weiteren Ländern statt, teilte eine Bürgerorganisation mit, welche die regelmäßigen Kundgebungen veranstaltet. Dazu zählen Japan, Großbritannien, Australien und Neuseeland.

Bei der Demonstration vor dem früheren Sitz der japanischen Botschaft in Seoul werden Videobotschaften von Can Rewede Pee, einer ugandischen Organisation für Opfer der sexuellen Gewalt im Krieg, sowie der Mukwege Stiftung, einer Organisation für Opfer der sexuellen Gewalt in Konfliktgebieten, gezeigt.

Die Mittwochsdemonstration hatte am 8. Januar 1992 begonnen, nachdem Kim Hak-soon am 14. August 1991 als erstes Opfer der Sexsklaverei über ihre Erfahrungen in der Öffentlichkeit berichtet hatte. Der Internationale Gedenktag für die Trostfrauen des japanischen Militärs wurde im Jahr 2012 bestimmt.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >