Zum Menü Zum Inhalt

Politik

Korea feiert 74. Tag der Unabhängigkeit

Write: 2019-08-15 12:57:46Update: 2019-08-15 13:12:08

Korea feiert 74. Tag der Unabhängigkeit

Photo : YONHAP News

Korea feiert heute den 74. Tag der Unabhängigkeit von der japanischen Kolonialherrschaft.

Die offizielle Zeremonie hat die Regierung in der Unabhängigkeitshalle in Cheonan in der Provinz Süd-Chungcheong veranstaltet.

In Anwesenheit von etwa 1.800 Personen, darunter Präsident Moon Jae-in, sind 178 Unabhängigkeitskämpfer und deren Hinterbliebene mit Preisen und Orden ausgezeichnet worden.

Nach Angaben des Ministeriums für Inneres und Sicherheit sind die heutigen Zeremonien und Begleitprogramme zum 74. Unabhängigkeitstag und zum 70. Jubiläum der Regierungsgründung vom dem Leitthema "Frieden auf der koreanischen Halbinsel und in allen Ländern auf der Erde" geprägt.

Aus diesem Anlass finden in Seoul mehrere Kundgebungen und Veranstaltungen statt, um der Unabhängigkeit zu gedenken und die wirtschaftlichen Sanktionen Japans gegenüber Südkorea zu verurteilen.

Die gemeinsame Aktion für die Lösung der Frage der Zwangsmobilisierung, eine Koalition von Bürgerorganisationen, veranstaltet auf dem Seoul-Platz eine Versammlung. Dabei werden Opfer der Zwangsmobilisierung zur Kolonialzeit über die erlittenen Trauma als Zwangsarbeiter berichten. Die Bürger werden zur Mitwirkung aufgerufen, um eine Lösung für die Angelegenheit zu finden.

Die Teilnehmer marschieren anschließend bis zur japanischen Botschaft und wollen dort eine Sammlung von Bürgerunterschriften überreichen, die eine Problemlösung fordern.

Um 18 Uhr beginnt zudem auf dem Gwanghwamun-Platz ein Kulturfestival zur Verurteilung des japanischen Premierministers Shinzo Abe. Dabei werden die Bürger zur Beteiligung am Boykott japanischer Produkte aufgefordert. Auch wird die Aufkündigung des Abkommens mit Japan über den Austausch militärischer Informationen verlangt.

Die Redaktion empfiehlt