Zum Menü Zum Inhalt

Sport

Südkoreas Nationalelf nach WM-Qualifikationsspiel in Pjöngjang heimgekehrt

Write: 2019-10-17 08:37:26Update: 2019-10-17 17:56:45

Photo : YONHAP News

Die südkoreanische Fußballnationalmannschaft ist nach ihrem WM-Qualifikationsspiel in Pjöngjang heimgekehrt.

Nach der Ankunft am Donnerstag sagte Son Heung-min, Kapitän der Nationalelf, Reportern gegenüber, dass die nordkoreanischen Fußballer sehr grob gewesen seien. Es sei Glück, dass die Südkoreaner unversehrt blieben.

Die Nordkoreaner hätten empfindlich reagiert und sogar Schimpfwörter gesagt. Es könnte ihre Strategie gewesen sein. Die Nordkoreaner hätten sich offenbar so verhalten, weil sie das südkoreanische Team als stärker angesehen hätten, sagte Son weiter.

Delegationsleiter Choi Young-il sagte, es sei wie im Krieg gewesen. Angesichts außergewöhlicher Verhältnisse sei das Match nicht leicht gewesen. Auch außerhalb des Stadions sei die Mannschaft kontrolliert und isoliert worden.

Nationaltrainer Paulo Bento bedauerte, dass die Mannschaft ihre Leistung nicht richtig entfalten konnte. Wegen grober Fauls des nordkoreanischen Teams sei das Spiel oft unterbrochen worden, hieß es.

Das innerkoreanische Qualifikationsspiel für die Fußball-WM 2022 in Katar ging am Dienstag in Pjöngjang mit 0:0-Unentschieden zu Ende. Das Spiel wurde nicht live übertragen und verlief ohne Publikum und Journalisten.

Die Redaktion empfiehlt