Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

WHO: Schätzungsweise 20.000 Nordkoreaner starben letztes Jahr an Tuberkulose

Write: 2019-10-18 13:38:31Update: 2019-10-18 15:52:06

WHO: Schätzungsweise 20.000 Nordkoreaner starben letztes Jahr an Tuberkulose

Photo : YONHAP News

Laut einem Bericht sind letztes Jahr etwa 20.000 Menschen in Nordkorea an Tuberkulose gestorben.

Das ergab der Tuberkulose-Bericht 2019 der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der am Donnerstag veröffentlicht wurde.

Die WHO teilte mit, Nordkorea zu den Ländern mit hoher Tuberkulose-Belastung gezählt zu haben, in denen mindestens 100 Tuberkulose-Erkrankungen pro 100.000 Einwohner registriert sind.

Die Organisation schätzte die Zahl der Tuberkulose-Patienten in Nordkorea mit Stand vom vergangenen Jahr auf 131.000 und die Zahl der Todesfälle wegen dieser Krankheit auf ungefähr 20.000. Die Zahl der Tuberkulose-Toten entspricht somit 80 pro 100.000 Einwohner und ist das 16-Fache im Vergleich mit Südkorea. Verglichen mit dem Weltdurchschnitt ist die Zahl das Vierfache größer.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >