Zum Menü Zum Inhalt

Nationales

Lebenserwartung von Koreanern bleibt erstmals unverändert

Write: 2019-12-04 13:53:34Update: 2019-12-04 15:04:55

Lebenserwartung von Koreanern bleibt erstmals unverändert

Photo : YONHAP News

Die Lebenserwartung der Neugeborenen ist erstmals seit der Einführung der entsprechenden Statistiken 1970 unverändert geblieben.

Das ergab die Lebenstafel 2018, die das Statistikamt am Mittwoch veröffentlichte.

Die Lebenserwartung der letztes Jahr geborenen Jungen beträgt demnach 79,7 Jahre, die der Mädchen 85,7 Jahre. Die Werte entsprechen denen der Neugeborenen von 2017.

Damit liegt die Lebenserwartungsdifferenz zwischen den Geschlechtern unverändert bei sechs Jahren. Verglichen mit dem Durchschnitt in den OECD-Ländern leben die südkoreanischen Männer 1,7 Jahre länger und die Frauen 2,4 Jahre.

Die häufigste Todesursache der Koreaner bleibt Krebs. Der Anteil der Lungenentzündung an den Todesursachen erreichte mit 1,1 Prozentpunkten den größten Zuwachs. Die Lungenentzündung wurde 2017 erstmals eine der drei häufigsten Todesursachen.

Die Redaktion empfiehlt