Zum Menü Zum Inhalt

Nationales

Klirrende Kälte sucht Korea heim

Write: 2019-12-06 08:21:45Update: 2019-12-06 11:57:53

Klirrende Kälte sucht Korea heim

Photo : YONHAP News

In Südkorea herrscht heute klirrende Kälte.

In Gimhwa im Landkreis Cheorwon fiel das Quecksilber auf minus 19,1 Grad, den tiefsten Stand in diesem Winter.

Laut dem Wetteramt der Hauptstadtregion wurden mit Stand von sechs Uhr minus 16,4 Grad in Yeoncheon, minus 16,1 Grad in Pocheon und minus 10,6 Grad in Suwon registriert. In Seoul und Incheon rutschten die Temperaturen auf rund minus zehn Grad ab.

In der Provinz Gangwon fiel das Quecksilber auf minus 17,1 Grad in Hwacheon und auf minus 15,5 Grad auf dem Bergpass Daegwalleong.

Auch südliche Regionen wurden von der Kälte heimgesucht. In Gyeryong in Daejeon rutschte das Thermometer auf minus 12,4 Grad, in Jecheon auf minus 12,7 Grad. In Busan wurden minus 2,8 Grad gemeldet, damit fiel das Thermometer dort erstmals in diesem Winter unter den Gefrierpunkt.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >