Zum Menü Zum Inhalt

Wirtschaft

Pro-Kopf-Einkommen schrumpft voraussichtlich auf 32.000 Dollar

Write: 2019-12-06 10:46:25Update: 2019-12-06 11:28:54

Pro-Kopf-Einkommen schrumpft voraussichtlich auf 32.000 Dollar

Photo : YONHAP News

Das Pro-Kopf-Einkommen in Südkorea in US-Dollar wird dieses Jahr voraussichtlich erstmals seit vier Jahren zurückgehen.

Nach Angaben der Finanzbranche wird das Pro-Kopf-Einkommen in diesem Jahr rund 32.000 Dollar betragen und somit das letztjährige Niveau von 33.400 Dollar unterschreiten.

Grund sind das schwache Wirtschaftswachstum und die geringe Inflationsrate, in deren Folge wird dieses Jahr beim Bruttonationaleinkommen der geringste Zuwachs seit der Devisenkrise verbucht. Ein weiterer Grund ist die Abwertung der Landeswährung Won gegenüber dem US-Dollar.

Das Bruttonationaleinkommen wuchs in den ersten drei Quartalen um 1,56 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Sollte der Trend im Schlussquartal anhalten, wird mit einem Pro-Kopf-Einkommen von etwa 32.000 Dollar gerechnet.

Südkoreas Pro-Kopf-Einkommen erreichte 2017 31.700 Dollar und knackte erstmals die 30.000-Dollar-Marke. Damit konnte Südkorea in den sogenannten 30-50-Klub aufsteigen. Zu ihm zählen alle Länder mit mehr als 50 Millionen Einwohnern und einem Pro-Kopf-Einkommen von mindestens 30.000 Dollar.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >