Zum Menü Zum Inhalt

Nationales

Südkorea will bis 2040 Ultrafeinstaub auf WHO-Niveau reduzieren

Write: 2019-12-10 14:30:12Update: 2019-12-10 14:34:48

Südkorea will bis 2040 Ultrafeinstaub auf WHO-Niveau reduzieren

Photo : KBS

Die südkoreanische Regierung plant, die Dichte des Ultrafeinstaubs auf das von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlene Niveau zu reduzieren.

Dieses Ziel beinhaltet der fünfte Zwanzigjahresplan (2020 - 2040) des Umweltministeriums.

Der Plan wurde heute bei der 52. Kabinettssitzung verabschiedet.

Unter anderem durch den Einsatz von umweltfreundlichen Energieressourcen soll die Ultrafeinstaub-Dichte bis 2040 auf zehn Mikrogramm pro Kubikmeter gesenkt werden.

Die durchschnittliche Ultrafeinstaub-Konzentration 2017 in Seoul lag bei 23 Mikrogramm pro Kubikmeter, was deutlich höher als 4,8 in Los Angeles in den USA, 12,8 in Tokio und 14 in Paris war.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >