Zum Menü Zum Inhalt

Politik

Südkorea und USA weiter uneins über Aufteilung von Verteidigungskosten

Write: 2020-01-16 09:56:26Update: 2020-01-16 10:30:54

Südkorea und USA weiter uneins über Aufteilung von Verteidigungskosten

Photo : YONHAP News

Südkorea und die USA haben bei ihren neuen Verhandlungen über die Aufteilung der Stationierungskosten der US-Truppen in Korea erneut Differenzen festgestellt.

Das erklärte das südkoreanische Außenministerium in einer Pressemitteilung. Beide Seiten beendeten am Mittwoch (Ortszeit) in Washington ihre zweitägige sechste Verhandlungsrunde für das elfte Abkommen zur Aufteilung der Verteidigungskosten (SMA).

Beide Seiten hätten zwar ihr gegenseitiges Verständnis vertieft, jedoch festgestellt, dass es immer noch Meinungsunterschiede gebe. Sie hätten eine enge Zusammenarbeit vereinbart, um durch einen baldigen Abschluss einer für beide Seiten akzeptablen Vereinbarung ein Vakuum im Abkommen begrenzen und zur bilateralen Allianz und gemeinsamen Verteidigungsbereitschaft beitragen zu können, hieß es.

Südkorea habe an seiner grundlegenden Position festgehalten, dass Diskussionen im Rahmen des SMA geführt werden und dadurch eine vernünftige und faire Einigung erreicht werden sollte, hieß es weiter.

Über den Termin der siebten Verhandlungsrunde wollen beide Seiten über einen diplomatischen Kanal konsultieren.

Die USA haben eine deutliche Anhebung des südkoreanischen Anteils an den Stationierungskosten der US-Truppen und sogar die Übernahme von im SMA nicht genannten Kosten verlangt.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >